Wasser-Gewalt (I)

Polizei muss vielen Gewalten Stand halten. Seit Mittwoch, den 14. Juli, waren es nun die Folgen des verheerenden Sturzregens, die Teile von NRW und Rheinland-Pfalz getroffen haben, und denen auch Sie trotzen mussten. In den Medien sind nicht nur die erschreckenden Bilder und Berichte zu sehen, sondern auch die ehrliche Anteilnahme und Hilfe von vielen Seiten. Aber vor Ort im Einsatz zu sein, mit den Kolleginnen und Kollegen den Fluten standzuhalten, um Menschen in Not zu helfen, oder vielleicht sogar noch um eigene Angehörige und Nahestehende zu bangen, das steht auf der Belastungsskala auf einem ganz anderen Blatt. Von daher möchten wir von der Polizeiseelsorge zunächst von ganzem Herzen DANKE sagen für Ihren Einsatz! Gleichzeitig bieten wir unsere Unterstützung an, wenn Einzelne, Dienstgruppen oder Dienststellen gerne

  • ihre Einsatzerfahrungen reflektieren möchten,
  • einen Moment der Besinnung im Nachgang hätten oder
  • eine geschützte Gesprächsmöglichkeit suchen, um über persönliche Belastungen zu sprechen.

Bleiben Sie behütet und seien Sie herzlich gegrüßt von

Ihrer evangelischen Polizeiseelsorge in NRW

Unsere Erreichbarkeiten finden Sie hier.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.